Wolfsburg - RB Leipzig Live Stream 16.10.2016

Samstag, 15. Oktober 2016

Wolfsburg - RB Leipzig Live Stream 16.10.2016

7. Spieltag der Bundesliga im Live Stream

Beide Teams haben in der jüngsten Zeit unterschiedliche Leistungen gezeigt. Während RB Leipzig in dieser Bundesligasaison noch ungeschlagen ist, lediglich die Pokalpartie gegen Dynamo Dresden ging verloren, wartet der VfL Wolfsburg seit fünf Spielen auf einen Dreier. Bisher konnten die Niedersachsen nur am 1. Spieltag gegen den FC Augsburg gewinnen. Danach gab es dreimal ein 0:0 gegen den 1.FC Köln, die TSG Hoffenheim und auch in der Begegnung gegen Mainz gab es keine Tore. Dazu verlor das Hecking-Team gegen Borussia Dortmund und Werder Bremen. Unter dem Strich stehen also nur sechs Punkte und Platz 13 zu Buche. Für die Wolfsburger bahnt sich erneut ein Seuchenjahr an. Nach der Vize-Meisterschaft und dem Pokalsieg 2015 schien es so, dass die Wölfe zur zweiten oder dritten Kraft in Deutschland aufsteigen könnten. Doch davon ist inzwischen nicht mehr viel übriggeblieben. 17 Monate nach dem Pokaltriumph von Berlin sind die Wolfsburger im Tal der Tränen angekommen. Zwar spielte der VfL in der letzten Saison noch in der Champions League und erreichte dort das Viertelfinale, doch in einer durchwachsenen Bundesligasaison wurde die erneute Teilnahme am internationalen Geschäft verspielt. Auch in dieser Spielzeit droht Mittelmäßigkeit, obwohl Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking am Anfang der Saison eine veränderte Stimmungslage bei seinem Team ausgemacht hatte. Auf dem Platz ist davon kaum noch etwas zu sehen, obwohl die Wolfsburger in sechs Partien viermal ohne Gegentor blieben. Aber drei dieser vier Begegnungen endeten bekanntlich 0:0.

Ganz anders ist die Stimmungslage in Leipzig. Die Sachsen sind als Aufsteiger furios in die Saison gestartet und rangieren derzeit im ersten Drittel der Tabelle. Borussia Dortmund wurde schon geschlagen und gegen die ebenso gut platzierten Teams aus Mönchengladbach und Köln holte RB ein Unentschieden. Dementsprechend entspannt konnte sich Trainer Ralph Hasenhüttl in der Länderspielpause zurücklehnen. In Leipzig gab es drei trainingsfreie Tage und der Österreicher nutzte diese Zeit, um zu wandern und seine Nationalspieler bei den Länderspielen per Internet zu beobachten. Auf dem Platz konnte er nach dem freien Wochenende anfangs lediglich sieben Feldspieler begrüßen. Nach und nach trudelten Auswahlspieler wie Timo Werner oder Davie Selke ein. Ralph Hasenhüttl sieht es als Vorteil an, dass sein Team erst am Sonntag spielen muss. So bliebe mehr Zeit für eine ordentliche Vorbereitung. Aber auch die Wolfsburger stellten Nationalspieler ab und so darf man gespannt sein, welches Team nach der Bundesligapause besser in Tritt kommt. Da die Leipziger und die Wolfsburger nicht im Europapokal spielen, ist nach dieser Partie dann auch wieder ein ordentlicher Trainingsbetrieb möglich.

Verfolgen Sie dieses Duell im Live Stream.





 Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream 1 Livestream 2

0 comments:

Kommentar veröffentlichen