Werder Bremen - Bayer Leverkusen Live Stream 15.10.2016

Samstag, 15. Oktober 2016

Werder Bremen - Bayer Leverkusen Live Stream 15.10.2016

7. Spieltag der Bundesliga im Live Stream

Die Bremer hatten ihre ersten vier Ligapartien allesamt verloren. Doch aus den letzten zwei Begegnungen holte Werder vier Punkte. Nach der Beurlaubung von Viktor Skripnik wurde lange über einen Nachfolger spekuliert. Nun hat Interimscoach Alexander Nouri einen Vertrag als Cheftrainer erhalten. Seine Aufgabe ist es, die Bremer aus der Abstiegszone fernzuhalten. Dabei sollte eigentlich auch Claudio Pizarro wieder mithelfen, doch der Peruaner verletzte sich in seiner Reha und wird somit seinem Team in diesem Spiel nicht zur Verfügung stehen. Der 38-Jährige hat in dieser Saison noch keine Partie absolviert, doch an der Weser hofft man, dass der Stürmer bald wieder einsatzfähig ist.

Vorerst ausfallen wird auch Jaroslaw Drobny. Die neue Nummer eins der Bremer erlitt kürzlich zwei Brüche am Handgelenk. Der Tscheche wollte trotzdem einen Versuch im Training starten, um gegen Leverkusen spielen zu können, doch diese Idee ist nun vom Tisch und Geschäftsführer Frank Baumann rechnet mit einer wochenlangen Pause für den Keeper. Nun wird wieder Felix Wiedwald spielen. Der 26-Jährige stand in den ersten beiden Bundesligaspielen im Kasten und erzielte dabei einen überaus mäßigen kicker-Notendurchschnitt von 4,25. Felix Wiedwald war auch schon in der letzten Saison im Stammtorhüter der Bremer und wirkte dabei nicht immer sicher. Zwar war er nicht alleine an den vielen Gegentoren schuld, doch seine hohe Rückennummer (42) wurde zu Beginn der Rückrunde zum Synonym seiner Leistungen. In dieser Spielzeit kassierte der Keeper gegen die Bayern schon wieder sechs Gegentore. Nun hoffen die Werder-Fans, dass Felix Wiedwald ein sicherer Rückhalt der Bremer wird.

Einen sicheren Rückhalt haben dagegen die Leverkusener. Bernd Leno zeigt seit Jahren konstante Leistungen und auch die Nationalmannschaft ist immer mal wieder ein Thema. Auch Kevin Kampl musste sich in der Länderspielpause mit der Nationalmannschaft auseinandersetzen. Aber nicht, weil er für seine Auswahl spielte. Kevin Kampl sagte den Slowenen für die beiden Partien gegen die Slowakei und England ab. Der 25-Jährige hatte in den vier Wochen zuvor acht Pflichtspiele über 90 Minuten bestritten und er begründete seine Absage mit den Worten: „Ich bin müde, habe zu viele Spiele bestritten, war krank und hatte kleine Blessuren. Dieses Mal brauche ich einfach eine Pause“. Diese Absage schlug in Slowenien hohe Wellen. Doch nun könnte Kevin Kampl wieder seinem Klub helfen, Punkte gegen Bremen zu holen.

Viel Wirbel gab es auch nach der letzten Ligapartie gegen Borussia Dortmund. Zwar wurde dieses Spiel 2:0 gewonnen, doch BVB-Trainer Thomas Tuchel entfachte nach dem Spiel eine Fouldiskussion.

Sehen Sie im Live Stream, ob sich die Leverkusener Spieler davon beeindrucken lassen.

 Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream 1 Livestream 2

0 comments:

Kommentar veröffentlichen