Olympique Lyon - Dinamo Zagreb 14.09.2016

Mittwoch, 14. September 2016

Tottenham - Monaco Live Stream 14.09.2016

1. Spieltag der Champions League im Live Stream

Olympique Lyon war kurz nach der Jahrtausendwende einer der führenden Vereine in Europa. Doch inzwischen müssen die Franzosen kleinere Brötchen backen. National hat längst Paris Saint-Germain das Ruder von den Lyonern übernommen und auch in der Champions League blieben zuletzt die Ergebnisse aus. Gelang in der Saison 2009/10 noch der Halbfinaleinzug, verlor Olympique in der Vorsaison alle drei Champions-League-Heimspiele. Nun soll alles besser werden, doch in einer Gruppe mit Juventus Turin und dem FC Sevilla dürfte es schwer werden, die K.-o.-Phase zu erreichen. Da kommt diesem Spiel eine besondere Bedeutung zu, könnte man gegen einen vermeintlich leichteren Gegner drei einfache Punkte einfahren.

Dinamo Zagreb hat noch nie die Gruppenphase in der Königsklasse überstanden. Doch die Kroaten wollen dies ändern. In der Qualifikation lief es schon einmal ganz gut. Die Zagreber konnten sich gegen das eigentlich höher eingeschätzte Team von RB Salzburg durchsetzen. Dabei fiel die Entscheidung erst in der Verlängerung des Rückspiels. Die Kroaten hatten die besseren Nerven und erzielten schließlich das Siegtor. Somit ist man im Konzert der ganz Großen dabei, doch es wäre ein Wunder, wenn die Kroaten diese starke Gruppe überstehen würden.

Dinamo Zagreb würde vielleicht ein besseres Team in der Champions League stellen, doch regelmäßig werden die besten Spieler von europäischen Top-Klubs umworben. So wechselte vor dieser Saison Kroatiens EM-Fahrer Marko Pjaca für 23 Millionen Euro zu Juventus Turin. Bei solchen Summen kann Dinamo Zagreb kaum mithalten. Doch auch Olympique Lyon muss regelmäßig mit einem personellen Aderlass kämpfen. So wechselte vor der Saison Innenverteidiger Samuel Umtiti zum FC Barcelona. Der 22-Jährige gilt als hochtalentiert, doch ab sofort kann er den Franzosen nicht mehr helfen. Dafür wurde Emanuel Mammana von River Plate verpflichtet. Für vergleichsweise günstige 7,5 Millionen Euro. Für Samuel Umtiti hatte Lyon 25 Millionen Euro kassiert. Es bleibt abzuwarten, wie beide Vereine mit verändertem Personal diese Champions-League-Saison bestreiten.

In der nationalen Liga ist Olympique Lyon verhalten gestartet. Zwar gab es am Anfang zwei Siege, doch zuletzt musste der aktuelle französische Vize-Meister zwei Niederlagen einstecken. Zagreb hält dagegen in der kroatischen Liga Anschluss zur Spitze. Zuletzt gab es allerdings eine überraschende Niederlage gegen Osijek.

In der Saison 2011/12 trafen beide Klubs schon einmal in der Champions League aufeinander. In dieser Spielzeit gab es auch den höchsten Sieg von Olympique in der Champions-League-Geschichte, denn die Franzosen konnten Dinamo Zagreb mit 7:1 deklassieren. Sehen Sie im Live Stream, wie es diesmal ausgeht.

 Bester Livestream (Qualitativ hochwertig, Registrierung erforderlich) Livestream 1 Livestream 2

0 comments:

Kommentar veröffentlichen